top of page
See

11.03.2023 - Jubiläumsfeier 30 + 1

Anno 1992 gründeten einige umtriebige Herren mit Vorliebe für eine damals noch etwas argwöhnisch beäugte Ausdauersportart den Triathlon Club Sursee. So hätte man zwar 2022 einen Jubiläumsanlass feiern können, doch die Nachfolger der Gründerväter zogen es aber vor, diese unter dem Motto 30 + 1 in den März 2023 zu verschieben. Gemäss dem Alter des Vereins, der aus Platzgründen heute nur noch Tri Club heisst, sollten – so der Plan – 30 km per Langlaufski im Langis zurückgelegt werden; einzeln oder im Team kumuliert oder auch nur in Gedanken. «+1» stand für den anschliessenden Racletteabend im Restaurant Langis Kaltbad. Dann kam der Winter aber ganz anders … Loipen waren im Langis bis Februar nur sporadisch und sehr verkürzt gespurt, bevor Wärme und Sonnenschein alle Langlaufträume dahin schmelzen liessen. Meteo versprach für den Tag des Jubiläumsfests gar Dauerregen und starken Wind.

Kurzfristig ergatterte unser Organisationstalent Michèle Abenteuerräume für Denksportler im «Escape Room» zu Littau, damit wir uns vernünftigerweise innen aufhalten konnten. Aufgeteilt in zwei Gruppen fanden wir uns zu Rätseln und Knobeleien entweder auf einem Jahrmarkt (quasi eine Tri-Expo) oder unter magischen Tiefseekreaturen (also wie im Sempachersee) wieder. Viel stärker als vermutet entpuppten sich deutliche Parallelen zu unserer Lieblingssportart: Die erste Phase dauerte eigentlich viel zu lange, der Finisher-Gedanke war dennoch unbändig und das Zeitlimit sass uns stets im Nacken. Und im Ziel, das wir nach einer Stunde nur ungefähr erreichten, sehnten wir uns nach etwas zu trinken.


Also fuhren wir hinauf ins Langis, um den Teil «+1» zu absolvieren. Dort fiel der angekündigte Regen als Schnee und verwandelte das Moorgebiet in ein Winterwunderland. Nach kurzem Spaziergang durchs Weiss erwarteten uns schon ein Paar Tri-Club-Urgesteine zum Apéro. Unsere jüngste, erst wenige Wochen alte Nachwuchshoffnung traf auch kurz danach ein. So war die Gruppe gut durchmischt und konnte endlich ihren Durst mit einer feinen Auswahl von Bier bis Milch stillen.


Das Team vom Langis Kaltbad bestellte uns alsbald in die grosse Stube ein, wo es Härdöpfel, Chäs, Früchte und alle weiteren notwendigen Zutaten für einen gelungenen Raclette-Abend servierte. Beim Dessert stimmten wir auf Corinnes Geburtstag an. Die Gesprächsthemen reichten von den Anfängen des Clubs – wobei nicht endgültig geklärt werden konnte, an welchem Wochentag unsere Gemeinschaft manifestiert wurde – bis zur Zukunft. Mit Stirnlampen ausgerüstet leuchteten wir uns schliesslich den Weg zurück zum Parkplatz und stapften durch den Neuschnee zu den Autos, die uns in die Wirklichkeit zurückbrachten.



151 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page